“Clair Obscur” Kinostart des Films von Yeşim Ustaoğlu am 07.12.17

clairEs scheint, als hätten Chenaz und Elmas wenig miteinander gemeinsam. Chenaz arbeitet als Psychotherapeutin an der türkischen Mittelmeerküste und führt scheinbar eine stabile Beziehung. Elmas wurde als Teenagerin mit einem viel älteren Mann verheiratet und kümmert sich unter Aufsicht ihrer Schwiegermutter um alle Haushaltsangelegenheiten. Auf beiden Seiten bleibt die Sehnsucht nach der versprochenen Freiheit enttäuscht und gleichzeitig ungebrochen. Der Film der türkischen Regisseurin Yeşim Ustaoğlu geht der Frage nach, ob die zwei Frauen aus unterschiedlichen Schichten vielleicht doch mehr Gemeinsamkeiten haben, wenn es um die Frage der eigenen Perspektive und Freiheit geht. Weitere Informationen: www.realfictionfilme.de/clair-obscur