Sie suchten nach dem Land 'Senegal'. Es wurden 19 Filme gefunden.

90 Minuten
Peter Heller
Dokumentarfilm
2016
Über fast ein Jahrzehnt begleitet der Film zwei Brüder auf ihrem Weg nach Europa. Der Ältere schaffte es vor zehn Jahren und lebt, noch immer illegal in Spanien. Doch voll Hoffnung macht sich auch der Jüngere auf den Weg in das verheißene Land "Saaraba".
35 Minuten
Peter Heller
Dokumentarfilm
2016
In Gesprächen mit ExpertInnen wir dem Phänomen der Abwanderung junger Menschen aus afrikanischen Ländern nachgegangen. Dabei kommen ökologische und wirtschaftliche Bedingungen enebso zur Sprache wie geopolitische Zusammenhänge.
88 Minuten
Dyana Gaye
Spielfilm
2013
Der Film verbindet die Geschichten von Sophie, Abdoulaye und Thierno und führt über Dakar, Turin und New York, um nach Dakar zurückzukehren, die Stadt, in der alle - wie auch immer - ihre Wurzeln haben.
87 Minuten
Moussa Touré
Spielfilm
2012
In packenden Bildern erzählt Moussa Touré die Geschichte von 30 Männern, die auf einer Piroge von Senegal nach Spanien wollen. Dort hoffen sie, ihre Träume als Musiker, Fußballer oder von materiellem Wohlstand verwirklichen zu können.
25 Minuten
Peter Heller, Barney Rübe
Dokumentarfilm
2011
Yaayboy heißen im Senegal die Fische, die nach dem Abfischen durch europäische Trawler in afrikanischen Gewässern übrig bleiben. Sie reichen nicht, um jungen Fischern die Existenz zu sichern.
60 Minuten
Klaus Martens, Michael Grytz
Dokumentarfilm
2007
Seit Jahrzehnten fischen europäische Trawler vor der Küste Westafrikas die Meere leer. Sie tragen dazu bei, dass den Menschen dort ihre Lebensgrundlage entzogen wird und sie gezwungen sind, sich unter Lebensgefahr nach Europa aufmachen.
15 Minuten
Dyana Gaye
Kurzspielfilm
2006
Der kleine Ousmane verdient seinen Lebensunterhalt auf den Straßen von Dakar, indem er für die Erfüllung der Wünsche seiner Kunden betet. Dabei hat er einen besondern Pakt mit dem Weihnachtmann geschlossen ...
90 Minuten
Ousmane Sembène
Spielfilm
2004
Sechs Mädchen fliehen vor ihrer Beschneidung zu Colle Ardo. Sie verweigert die Freigabe der Mädchen und löst einen Konflikt zwischen den Verteidigerinnen der Traditionen und den modernen Ansichten über die Selbstbestimmung der Frau aus.
15 Minuten
Alain Gomis
Spielfilm
2002
Fatima, ein kleines Mädchen aus Senegal, beginnt sich selbst und die Welt zu entdecken. Der Film befasst sich auf humorvolle Weise mit philosophischen Kinderfragen und zeigt ein cleveres Mädchen, das kluge Fragen stellt und gute Antworten darauf sucht.
120 Minuten
Ousmane Sembène
Spielfilm
2000
Am Tag der Eröffnung ihrer Tankstelle in Dakar lässt Faat Kiné, 40jährige alleinerziehende Mutter, ihr Leben Revue passieren.
45 Minuten
Djibril Diop Mambety
Spielfilm
1999
Die 12jährige Sili aus Dakar ist behindert. Mit Durchsetzungskraft und Mut gelingt es ihr, sich einen Platz in der Jungenwelt der Zeitungsverkäufer zu erobern. Djibril Diop Mambéty hat seinen letzten Film dem Mut der Straßenkinder gewidmet.
90 Minuten
Moussa Touré
Spielfilm
1998
Die buntgewürfelte Reisegruppe, die mit dem „TGV – dem schnellsten Bus“ zwischen der senegalesischen Hauptstadt Dakar und Conakry in Guinea reist, präsentiert sich als Mikrokosmos der sengalesischen Gesellschaft mit all ihren Widersprüchen.
105 Minuten
Safi Faye
Spielfilm
1996
Mit der Legende um das Mädchen Mossane, das wegen ihrer Schönheit sterben muss, appelliert die senegalesische Filmemacherin Safi Faye an die Jugend, sich Traditionen dann zu wiedersetzen, wenn sie scheinheilig und opportunistisch daherkommen.
29 Minuten
Gordian Troeller
Dokumentarfilm
1995
Die Bewohner des Armenviertels Rai im Zentrum von Dakar besinnen sich verstärkt auf die eigenen Werte, um ihr Leben in Armut in Würde gestalten zu können.
45 Minuten
Djibril Diop Mambéty
Spielfilm
1994
Der Hauptgewinn in einer Lotterie wird für den armen Musiker Marigo, der in der senegalesischen Hauptstadt Dakar lebt, zu einem tragikomischen Ereignis.
105 Minuten
Ousmane Sembène
Spielfilm
1992
Anhand der Geschichte von Guelwaar, dessen Leiche versehentlich auf einem muslimischen Friedhof bestattet wird, gelingt Ousmane Sembène ein komplexes Meiserwerk über die Probleme des postkolonialen Senegal.
30 Minuten
Safi Faye
Dokumentarfilm
1984
Selbé, Mutter von 8 Kindern, lebt in einem senegalesischen Dorf. Seit ihr Mann zum Arbeiten in die Stadt gegangen ist, liegt auf ihr die alleinige Verantwortung für den Unterhalt der Familie.
30 Minuten
Safi Faye
Dokumentarfilm
1979
Das Alltagsleben in einem senegalesischen Dorf. Die Arbeit auf den Feldern wird mit dem Erntedankfest beendet.
95 Minuten
Safi Faye
Dokumentarischer Spielfilm
1975
Mit großem Einfühlungsvermögen stellt Safi Faye, eine der ersten Filmemacherinnen Afrikas, das Leben in ihrem bäuerlichen Heimatdorf im Senegal vor und welche Auswirkungen die Erdnuss-Monokultur auf die Gemeinschaft hat.