Sie suchten nach dem Schlagwort 'Menschenrechte'. Es wurden 23 Filme gefunden.

94 Minuten
Wolfgang Fischer
Spielfilm
2018
Rike, Ärztin aus Deutschland, ist alleine mit ihrer Yacht im Atlantik unterwegs, als sie auf ein havariertes Flüchtlingsboot trifft. Als Hilfe ausbleibt, muss sie sich entscheiden.
92 Minuten
Alireza Khatami
Spielfilm
2017
In einer unbenannten lateinamerikanischen Stadt findet der Friedhofswärter den Körper einer jungen Frau, die Opfer staatlicher Willkür geworden ist. Er setzt alles daran, ihr ein würdiges Begräbnis zu ermöglichen und ihr einen Namen zurückzugeben.
0 Minuten
2016
119 Minuten
Heidi Specogna
Dokumentarfilm
2016
Die Zeugenaussagen von zentralafrikanischen Frauen über die Kriegsverbrechen kongolesischer Söldner wurden in einem Schulheft gesammelt. Vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag soll das Heft der Wahrheitsfindung dienen.
127 Minuten
Steve McQueen
Spielfilm
2013
Der Film erzählt die wahre Geschichte des Solomon Northrup, der 1841 in New York entführt und 12 Jahre als Sklave verbringen musste, bevor er freigelassen wurde.
87 Minuten
Ascan Beuer, Victor Jaschke
Dokumentarfilm
2013
In den weitläufigen Slums der Megacity Jakarta kämpfen die SlumbewohnerInnen gegen ihre Verdrängung durch internationale Investoren. Im Zentrum der Dokumentation stehen zwei couragierte Frauen, die sich gegen Entrechtung und für aktive Teilhabe einsetzen.
88 Minuten
Christoph Schaub, Kamal Musale
Dokumentarfilm
2013
Hunderttausend Inderinnen und Inder, landlose Bauern und Ureinwohner – Adivasi – machen sich auf den Weg, um sich gewaltlos für ihre Rechte einzusetzen: die Kontrolle über lebenswichtigen Ressourcen, insbesondere Land, Wald und Wasser.
85 Minuten
Simon Bright
Dokumentarfilm
2011
Der Film verwebt die Biographie Mugabes mit dem zeitgeschichtlichen Kontext des vormaligen Rhodesien, dann Simbabwe und geht der Frage nach, wie aus dem Freiheitskämpfer ein Diktator auf Lebenszeit werden konnte
19 Minuten
Gregg Helvey
Kurzspielfilm
2009
Kavi und seine Eltern arbeiten für unbestimmte Zeit unter Schuldknechtschaft in der Ziegelherstellung. Doch Kavi nutzt seine Chance, diesem Schicksal zu entkommen.
41 Minuten
Andreas Apostolidis
Dokumentarfilm
2009
Der Serengeti-Nationalpark sollte dem eeuropäischen Bild eines wilden und natürlichen Afrika entsprechen. Dabei wurde auch vor der Vertreibung der dort lebenden Menschen nicht zurückgeschreckt
52 Minuten
Alex Gibney
Dokumentarfilm
2008
Am Beispiel des afghanischen Taxifahrers Dilawar zeigt der Film, wie die USA im Namen der Demokratie Menschenrechte verletzt und Grundsätze des Völkerrechts außer Kraft gesetzt haben.
100 Minuten
Ramadan Suleman
Spielfilm
2004
Die Journalistin Thandeka Khumalo quälen tiefe Schuldgefühle: während der Apartheid schwanger inhaftiert und gefoltert, brachte sie ihr Kind taub zur Welt. Die Tochter hofft durch einen Zulu Love Letter, ein Amulett, Zugang zu ihrer Mutter zu finden.
90 Minuten
Nouri Bouzid
Spielfilm
2003
Omrane vermittelt Hausmädchen nach Tunis. Als ein Mädchen bei ihm Schutz sucht und ein anderes verschwindet, muss er sich mit seiner Vergangenheit auseinander setzen.
104 Minuten
Yesim Ustaoglu
Spielfilm
1999
Die Freundschaft des jungen Türken Mehmet zu dem Kurden Berzan wird für ihn zu einer Reise durch seine unbekannte Heimat und deren aktuelle politische und gesellschaftliche Konflikte.
12 Minuten
Ron McCullagh
Dokumentarfilm
1997
Der Film zeigt am Beispiel von arbeitenden Kindern in Bangladesh, dass sie nur aus den Fabriken geholt werden sollten, wenn ihnen Alternativen angeboten werden können, um sich und ihre Familien zu versorgen.
93 Minuten
Bertram Verhaag
Dokumentarfilm
1996
Mit ihrem Konzept „Blauäugig – Braunäugig“ entwickelte die us-amerikanische Lehrerin Jane Elliott eine eindrückliche „Übung gegen Rassismus“, das nicht nur in Schulen eingesetzt wird. Der Film gibt einen Einblick in diese Methode
38 Minuten
Bertram Verhaag in Kooperation mit Jane Elliott
Dokumentarfilm
1996
Mit ihrem Konzept „Blauäugig – Braunäugig“ entwickelte die us-amerikanische Lehrerin Jane Elliott eine eindrückliche „Übung gegen Rassismus“, das nicht nur in Schulen eingesetzt wird. Der Film gibt einen Einblick in diese Methode.

75 Minuten
Rashid Masharawi
Spielfilm
1996
Haifa, ehemaliger Soldat und die verrückte und weise Hauptfigur des Film, lebt in einem palästinensischen Flüchtlingslager, in dem die Geschichten einzelner Personen sich verbinden.
52 Minuten
Glenn Ellis
Dokumentarfilm
1995
Die hemmungslose Ausbeutung des Ölvorkommen im Nigerdelta und die Unterdrückung der dort lebenden Ogoni durch die nigerianische Regierung stehen im Mittelpunkt der engagierten Dokumentation.
101 Minuten
Ulf Hultberg
Spielfilm
1994
1982 wird die 14järhige Indigena Aschlop Zeugin des Massakers in ihrem guatemaltekischen Heimatdorf. Die Familie flieht nach Mexiko. Da sie an den Tod ihres Bruder nicht glauben kann, kehrt sie heimlich nach Guatemala zurück.