Sie suchten nach dem Schlagwort 'Entwicklungshilfe'. Es wurden 23 Filme gefunden.

35 Minuten
Peter Heller
Dokumentarfilm
2016
In Gesprächen mit ExpertInnen wir dem Phänomen der Abwanderung junger Menschen aus afrikanischen Ländern nachgegangen. Dabei kommen ökologische und wirtschaftliche Bedingungen enebso zur Sprache wie geopolitische Zusammenhänge.
8 Minuten
Pia Lenz, Anna Orth
Dokumentarfilm
2013
Urlaub mit Freiwilligenarbeit zu verbindet erfreut sich zunehmender Beeliebtheit. Der Fernsehbeitrag beleuchtet das Für und Wider.
89 Minuten
Peter Heller
Dokumentarfilm
2011
Anhand von Beispielen in Mali, Kenia und Tansania zeigt der Film, dass Entwicklungshilfe nicht zur Lösung der Probleme in afrikanischen Ländern beigetragen hat, sondern vielmehr zu Vertiefung der Abhängigkeit beitrug.
90 Minuten
Marcus Vetter, Karin Steinberger
Dokumentarfilm
2010
An Beispielen aus 5 Ländern geht der Film der Frage nach, wie Hunger entsteht, welche Formen er annimmt und welche Maßnahmen ergriffen werden können, um das weltweit existierende Problem einer Lösung näher zu bringen.
30 Minuten
Jean-Pierre Carlon
Dokumentarfilm
2010
Postkoloniale Strukturen und eine differenziertes Schuldensystem führen in vielen afrikanischen Ländern zu neuen Abhängigkeiten.
30 Minuten
div.
Dokumentarfilm
2010
Mit dem entwicklungspolitischen Freiwilligendienst weltwärts gehen pro Jahr mehrere 1.000 junge Menschen in die Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.
26 Minuten
Udo Kilimann, Frank Liers
Dokumentarfilm
2010
Zwei kurze Dokumentarfilme zeigen, welchen Einfluss Fußball auf die Entwicklung Südafrikas in Folge der Fußballweltmeisterschaft nehmen kann.
26 Minuten
div.
Dokumentarfilm
2008
Der Episodenfilm macht deutlich, welchen Einfluss Menschen in Industriestaaten durch ihr Konsumverhalten auf die Lebensverhältnisse in armen Ländern haben, insbesondere auf die Entwicklung von Kindern.
118 Minuten
Abderrahmane Sissako
Spielfilm
2006
Vertreter der afrikanischen Zivilgesellschaft führen Klage gegen den internationale Währungsfonds. Im Kontrast zwischen Alltagsleben und Gerichtsverhandlung zeigt der Regisseur brillant, wie die nördliche Welt mit der südlichen umgeht ...
29 Minuten
Inge Altemeier
Dokumentarfilm
2005
Dank ihrer zwei Mikrokredite konnte Mama Coulibaly im malischen Yebe ihren Kindern eine Ausbildung finanzieren. Viele aus dem Dorf haben ihre Heimat verlassen, um vor allem in Europa Arbeit zu suchen.
39 Minuten
Peter Heller
Dokumentarfilm
2003
Die Dogon in Mali leben hoch in den Felsen. Im Lauf der Zeit haben sie sich gut an die unwirtlichen Bedingen angepasst und können so ihr Überleben zu sichern.
50 Minuten
Peter Heller
Dokumentarfilm
2002
Am Beispiel vom Baumwollanbau in zwei tansanischen Dörfern wird aufgezeigt, wie die Hinwendung zu biologischem Anbau neue Chancen für die Produzenten eröffnen kann.
29 Minuten
Stefanie Landgraf, Johannes Gulde
Dokumentarfilm
2002
Der Film beschreibt am Beispiel der Arbeit der westafrikanischen Kinderorganisation ENDA, wie Arbeit, Lernen und Kindsein in Mali vereinbart werden kann.
75 Minuten
Peter Heller
Dokumentarfilm
2001
Vor dem Hintergrund der Geschichte des Baumwollbauers Mbogos und seines tansanischen Heimatdorfes schildert der Film die Probleme des globalen Marktes und provoziert dazu, Entwicklung kritisch zu hinterfragen.
29 Minuten
Reinhild Dettmer-Finke
Dokumentarfilm
2001
Dank seiner Karriere als Fußballer in Deutschland kann Boubacara Diarra seine Familie in Mali unterstützen. Er transportiert ausgediente Taxis nach Bamako, um ihr eine Existenzgrundlage zu verschaffen.
75 Minuten
Jean-Marie Teno
Dokumetarfilm
2000
Auf der Reise von Yaoundé in sein Heimatdorf, legt der Filmemacher den Weg zurück, der ihn als Kind in den Ferien zurück nach Hause brachte. Dabei setzt er sich mit der Realität seiner Heimat auseinander und den Veränderungen der letzten 30 Jahre.
27 Minuten
Albert Wandago
Dokumentarfilm
1996
Durch den Bau von Regenwasserspeichern konnte der Lebensstandard im trocken Hochland Kenias deutlich verbessert werden
55 Minuten
Franziska Strobusch, Boris Terpinc
Dokumentarfilm
1995
Der Film folgt dem Weg der Altkleider von der Haussammlung in Europa bis zu den Märkten in Afrika. Am Beispiel von Ghana werden die Folgen dieser Importe für die heimische Textilindustrie aufgezeigt.
45 Minuten
Peter Krieg
Dokumentarfilm
1994
Basierend auf Aussagen des Agrarökonomen Paul Alexander, der seit 25 Jahren in der Entwicklungspolitik, vor allen in Afrika arbeitet, stellt der polemische Film den Nutzen westlicher Entwicklungshilfe grundsätzlich in Frage.
47 Minuten
Rainer Osnowski
Dokumentarfilm
1994
Das brasilianische Projekt POEMA basiert auf der Erkenntnis, dass im Amazonasbecken die Armut der Landbevölkerung eine der wesentlichen Ursachen der Umweltzerstörung ist. Unter anderem soll dem durch angepasste Anbaumethoden entgegengewirkt werden.