10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an? Valentin Thurn sucht weltweit nach Antworten auf die Frage, wie wir verhindern können, dass die Menschheit durch die hemmungslose Ausbeutung knapper Ressourcen die Grundlage für ihre Ernährung zerstört. Er erkundet die wichtigsten Grundlagen der Lebensmittelproduktion, spricht mit Vertretern der industriellen und der bäuerlichen Landwirtschaft, trifft Biobauern und Nahrungsmittelspekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken. Ohne Anklage, aber mit Gespür für Verantwortung und Handlungsbedarf macht der Film klar, dass es nicht weitergehen kann wie bisher, aber dass wir etwas verändern könnten, wenn wir es wollten.

Auf der Seite http://www.10milliarden-derfilm.de/ gibt es Unterrichtsmaterial zum Runterladen und weitere Informationen zum Film

Schlagworte: Ernährung, Umwelt, Zukunft
Länder/Kontinente (inhaltlich): China, Großbritannien, Indien, Kanada, Mosambik
Verleihstellen: EMZ12, EMZ13, KMZ_2, KMZ_3, KMZ_5, KMZ10, KMZ13, KMZ17, KMZ18, KMZ19, KMZ20, LFD_2

Produktionsjahr2015
ProduktionslandDeutschland
Ziel-/Altersguppeab 14 Jahren
FormateDVD
Länge103 Minuten
BuchValentin Thurn
RegieValentin Thurn
KameraHajo Schomerus
TonRalf Weber
MusikDürbeck & Dohmen
SchnittHenk Drees
GenreDokumentarfilm