Sie suchten nach dem Land 'Lateinamerika'. Es wurden 80 Filme gefunden.

42 Minuten
Marta Rodriguez, Jorge Silva
Dokumentarfilm
1972
Der Film portraitiert Menschen, die als Kleinstunternehmer Ziegelsteine herstellen um zu überleben und ihren Versuch, trotz der unmenschlichen Bedingungen, ihre Würde zu bewahren.
5 Minuten
Cao Hamburger
Spielfilm
1995
Zeze „stiehlt“ seiner Mutter und der Nachbarin je einen Topfdeckel und rast damit durch eine Favela am Rande der brasilianischen Millionenstadt Sao Paulo, um in einer Musikgruppe mitspielen zu können.
20 Minuten
Mónica Vásquez
Dokumentarfilm
1987
Das Portrait von Frauen, die in einer kleinen ecuadorianischen Stadt in Ecuador zurückgeblieben sind, nachdem ihre Männer auf Arbeitssuche zumeist in die USA gegangen sind.
30 Minuten
div.
Dokumentarfilm
2010
Mit dem entwicklungspolitischen Freiwilligendienst weltwärts gehen pro Jahr mehrere 1.000 junge Menschen in die Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.
26 Minuten
Roberto Sanchez
Dokumentarfilm
1990
Die zweiteilige Dokumentation befasst sich mit Ursprung und Vermarktung des Kaffees, des Lieblingsgetränks der Deutschen.
97 Minuten
Candida Brady
Dokumentarfilm
2013
Der Schauspieler Jeremy Irons erforscht das Ausmaß und die Auswirkungen des globalen Müllproblems. Er reist zu Orten, die besonders unter den Bergen an Abfall leiden und erfährt Schrecken und Unglaube, aber auch einen Funken Hoffnung.
30 Minuten
Detlef Gumm, Hans-Georg Ullrich
Dokumentarfilm
1990
Diebstahl, Drogen und die Flucht vor der Polizei bestimmen den Alltag der Straßenkinder in Recife. Sie berichten von den Übergriffen der „grünen Hühner“, wie sie Polizisten nennen. Ein Haus für Straßenkinder bietet einigen von ihnen Zuflucht.
24 Minuten
Mónica Vásquez
Dokumentarfilm
1991
Der Alltag ecuadorianischer Arbeitsmigranten in New York.
28 Minuten
Rita Erben
Dokumentarfilm
1996
Täglich werden in Kolumbien Menschen Opfer im Kampf um Drogen, Geld und Macht, unter ihnen viele Jugendliche. Durch Rap-Musik und Theateraufführungen versuchen einige von ihnen, aus der Spirale der Gewalt auszubrechen.
35 Minuten
Andreas Grube
Dokumentarfilm
2009
Kaffee ist einer der meistgehandelten Rohstoffe der Welt. Die Auswirkungen der Globalisierung auf die Kaffeebauern untersucht der Film ebenso wie die Rolle der Konsumenten in den Industrieländern und wie sie Verantwortung übernehmen können.
75 Minuten
Jorge Sanjinés
Spielfilm
1966
Ein junger Indio, dessen Frau von einem Mestizen vergewaltigt und ermordet wurde, wartet auf den Tag der Rache. Der erste Film des bolivianischen Regisseurs Jorge Sanjinés gehört zu den Klassikern des lateinamerikanischen Films.
95 Minuten
Rainer Hoffmann, Heidi Specogna
Dokumentarfilm
1996
Ein Portrait der uruguayischen Befreiungsbewegung der Tupamaros. Vier ihrer ehemaligen Protagonisten erinnern sich an die Geschichte der Bewegung und ihre Aufgaben, die sie heute innerhalb der „Frente Amplio“ im uruguayischen Parlament wahrnehmen.
30 Minuten
Sigrid Faltin, Peter Ohlendorf
Dokumentarfilm
1992
Drei Jahre nach Fertigstellung des kolumbianischen Dokumentarfilms „Blumenfrauen“ besucht ein deutsches Team die Blumenarbeiterinnen in Kolumbien mit der Frage, was internationale Proteste verändert haben.
93 Minuten
Uli Stelzner, Thomas Walther
Dokumentarfilm
2003
Das Portrait des Rechtsanwalts und Sozialisten Alfonso Baur und sein langer Kampf um Gerechtigkeit ist zugleich die bewegte Geschichte Guatemalas von der Diktatur zu einer brüchigen Demokratie.
53 Minuten
Peter von Gunten
Dokumentarfilm
1980
Am Beispiel von Sobradhino, des Riesenstaudammes im Nordosten Brasiliens, werden Hintergründe und Auswirkungen eines Großprojekts der Entwicklungshilfe kritisch beleuchtet.
80 Minuten
Peter von Gunten
Dokumentarfilm
1992
10 Jahre nach Fertigstellung des brasilianischen Staudamms von Sobradhino, kehrt der Filmemacher Peter von Gunten zu den Menschen zurück, die damals vertrieben worden sind und vergleicht die Lebensbedingungen damals und heute.
45 Minuten
Peter von Gunten
Dokumentarfilm
1992
10 Jahre nach Fertigstellung des brasilianischen Staudamms von Sobradhino, kehrt der Filmemacher Peter von Gunten zu den Menschen zurück, die damals vertrieben worden sind und vergleicht die Lebensbedingungen damals und heute.

93 Minuten
Gabriela David
Spielfilm
2001
Vor dem Hintergrund der argentinischen Wirtschaftskrise erzählt der Film die Geschichte zweier junger Leute, die am Rande der Gesellschaft stehen, und auf ihre Weise nicht aufgehört haben, einen Traum von Freiheit und die Sehnsucht nach Liebe zu leben.
93 Minuten
Heidi Specogna
Dokumentarfilm
1991
Das Leben von Tania la Guerrillera, alias Tamara Bunke, Weggefährtin Ché Guevaras in Bolivien und Bürgerin der DDR, spiegelt die Geschichte des revolutionären Kampfs in Lateinamerika ebenso wie den kalten Krieg im zweigeteilten Deutschland.
10 Minuten
div.
div.
2005
In 40 Beiträgen aus 29 Ländern erzählen junge FilmemacherInnen Fußballgeschichten aus verschiedenen Kontinenten und bieten Einblicke in einen weltumspannenden Sport, der das Publikum auf inoffizielle Spielfelder in vier Kontinente führt.