Fluchtgeschichten

THE GOOD LIEVom 04.08.-01.09.2016 widmet sich die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb im Rahmen der Open Air Kinonächten am Checkpoint Charlie in Berlin in diesem Jahr den unterschiedlichen Aspekten von Flucht: Krieg oder politische Verfolgung in den Herkunftsländern, die lebensgefährlichen Fluchtwege, das Ankommen und die vielfältigen Herausforderungen der Integration. Fünf Filme erzählen fünf Geschichten vom gewaltvollen Gesellschaftswandel in Afghanistan über unterschiedliche Fluchtwege, den Schwierigkeiten des Ankommens in einem fremden Land, Frustration, Unsicherheit, langwierigen Asylprozessen bis hin zu Zukunftsperspektiven und der eigenen hybriden Identität.  Unter anderem werden gezeigt "The Good Lie - Der Preis der Freiheit" von Philippe Falardeau und "Gestrandet" von Lisei Kaspers. Weitere Informationen zu diesem Programm unter www.bpb.de/veranstaltungen/format/festival/228612/open-air-kino-am-checkpoint-charlie