Fernweh

SerengetiSommerzeit ist Reisezeit. Rechtzeitig zu Beginn der schönsten Wochen des Jahres haben EZEF, baobab und die Fachstelle Filme für Eine Welt die Themen-DVD „Fernweh. Tourismus im Spannungsfeld von Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft“ herausgebracht, die verschiedene Facetten des Phänomens „Tourismus“ beleuchten.

Die sechs Filme greifen soziale, ökologische und ökonomische Aspekten von Tourismus auf. Sie befassen sich damit, wie zum Beispiel die Zukunft des Wintertourismus angesichts der Klimaerwärmung aussehen könnte („Peak“ (Dokumentarfilm 30 Min.) oder ob Slumtourismus ethisch vertretbar ist („Slumtourismus in Jakarta”, Dokumentarfilm, 9 Min.). Es geht aber auch darum, wie es um die Menschenrechte im Serengeti Nationalpark steht („Serengeti – kein Platz für Menschen?“, Dokumentarfilm, 30 Min.), wer von Volunteer-Tourismus in Ländern des globalen Südens profitiert („Voluntourismus“ Reportage, 9 Min.), ob Ökotourismus eine Alternative zum Massentourismus sein kann („Die Gans mit den goldenen Eiern. Tourismus an Costa Ricas Pazifikküste”, Dokumentarfilm, 30 Min.) und was BerlinerInnen zum boomenden Tourismus in ihrer Stadt sagen („Welcome, Goodbye”, Dokumentarfilm, 34 Min.) Der Kurzspielfilm „When I grow up I want to be a Tourist“ erzählt darüber hinaus von dem seltsamen Berufswunsch eines Jungen in Gambia. Tourismus-Werbespots über Indien und die Schweiz ergänzen die DVD, auf der es außerdem Begleitmaterialien und Arbeitsblättern auf der ROM-Ebene gibt.Die Themenvielfalt der DVD könnte auch dazu anregen, nicht nur unser eigenes Verhalten in der Fremde anders zu betrachten, sondern auch Fremde in der Heimat neu zu sehen. Nähere Informationen zu den einzelnen Titeln finden Sie in der Datenbank.